Pressemeldung

25.01.2017
Von: Thomas Schmatz

Die Mittelstands Union München mit voller Kraft ins Jahr 2017

Beständiger und erfolgreicher Einsatz macht sich bezahlt.


Der langjährige Bezirksgeschäftsführer der MU München, Bernhard Loos, konnte sich Ende vergangenen Jahres gegen 12 Mitbewerber/-innen durchsetzen und wurde mit großer Mehrheit zum Direktkandidaten für den Wahlkreis München-Nord gewählt.

Er tritt damit die Nachfolge von Johannes Singhammer in einem schwierigen Bundestagswahlkreis an. Daher werden wir mit allen Kräften dafür kämpfen, dass auch Bernhard Loos im September 2017 erfolgreich durchs Ziel geht.
Mit Bernhard Loos hat die Münchner CSU einen erfolgreichen Unternehmer aufgestellt, der den Wahlkreis kennt und mit seiner untadeligen Persönlichkeit, gepaart mit großer beruflicher Erfahrung und Unabhängigkeit mit unserer Unterstützung gewinnen wird.

Im Bundeswahlkreis München-West kandidiert für die CSU der junge Arzt Stephan Pilsinger als Nachfolger für den aus Altersgründen ausscheidenden Dr. Hans Peter Uhl.

Stefan Pilsinger hat schon in jungen Jahren höchst erfolgreich Verantwortung übernommen und bringt auch dank seiner bereits stark gefestigten Persönlich­keit alle Voraus­setzungen mit, das Vertrauen der Wählerinnen u. Wähler im Münchner Westen zu gewinnen. Auch er ist Mitglied der Mittelstands Union München.

Der Landesvorstand der Mittelstands Union Bayern hat kürzlich den Bezirks­vorsitzenden der MU München und stellvertretenden Landes­vorsitzenden der MU Bayern Thomas Schmatz zu seinem Spitzenkandidaten für die Aufstellung der Bundestagsliste gewählt. Der Münchner Altstadtrat Thomas Schmatz genießt weit über die Grenzen der Mittelstands Union hinaus höchstes Ansehen. Er verdankt dies seiner starken unabhängigen Persönlichkeit, beachtlichem beruflichen Erfolg und seinem schon bisher sehr erfolgreichen politischen Wirken auf unterschiedlichen Ebenen.

Alle drei werden mit hohem Engagement daran arbeiten, dass die CSU bei der Bundestagswahl 2017 ihr bestmögliches Ergebnis erzielt.


Dateien:
BT-Kandidatur_2017.pdf456 kB