Pressemeldung

19.10.2016
Von: Thomas Schmatz

Verleihung des Bayerischen Mittelstandspreises 2016

Die Mittelstands Union ist, als Arbeitsgemeinschaft der CSU und mit ihren Vertretern in allen Parlamenten, die einzige Stimme für Mittelstand, Mittelschicht und Marktwirtschaft direkt in der Politik.


v.l.n.r.: Thomas Schmatz, Silvia u Sabine Keitel, Horst Keitel und Hans Michelbach

v.l.n.r.: Thomas Schmatz, Silvia u Sabine Keitel, Horst Keitel und Hans Michelbach

Die MU vereint rund 4.000 Meinungsmacher aus Wirtschaft und Politik – selbständige Unternehmer und alle Freunde der Sozialen Marktwirtschaft.

Die MU steht für Grundsätze von Leistung und Eigenverantwortung, Freiheit und Eigentum.

Die MU verleiht alle zwei Jahre den Bayerischen Mittelstandspreis der Mittelstands Union an ausgewählte Unternehmen aus allen Regionen Bayerns.

Die Auszeichnung erfolgt auf Vorschlag der MU Bezirksverbände.
Die Auszeichnung erfolgt an Unternehmen, die auf den folgenden Gebieten Hervorragendes leisten:

Die Preisträger leben ihr Geschäft mit Leidenschaft für ihr Produkt.
Die Preisträger leben ihr Geschäft mit Leidenschaft für ihre Kunden.
Die Preisträger leben ihr Geschäft mit Leidenschaft für ihre Mitarbeiter.
Die Preisträger leben ihr Geschäft mit Leidenschaft für die Region.
Die Preisträger leben ihr Geschäft mit Leidenschaft nach den Grundsätzen des ehrbaren Kaufmann.

Die Mittelstands-Union München hat Horst Keitel mit der Firma MTG Kommuni­kations­technik als Preisträger vorgeschlagen.
1900 als Elektrobetrieb gegründet, in den 1950er Jahren vom Vater über­nommen, seitdem fest in der Hand der Familie Keitel und damit ein höchst erfolgreiches Familienunternehmen. Als herstellerunabhängiges Systemhaus mit 170 Mitarbeitern ist die MTG eines der führenden Unternehmen für service­orientierte Leistungen in der Kommunikations- und Sicherheitstechnik sowie für verschiedenste Netzwerklösungen. Grenzenlose Erreichbarkeit und maßge­schneiderte Sicherheits- und Informationssysteme – Die MTG bietet ihren Kunden eine absolute Garantie auf ihre Systeme und eine Unterstützung rund um die Uhr.

Und diese besonderen Leistungen zahlen sich aus: Seit 1991 hat die MTG einen zweiten Standort in Leipzig aufgebaut – mit einem Gesamtjahresumsatz von 18 Millionen Euro. Auch Horst Keitel und die MTG verantworten Zukunft durch Ausbildung: mit immer etwa 25 Auszubildenden an beiden Standorten, mit dem Ziel, zukunftsorientierte Arbeitsplätze zu bieten.

Auf dem Foto von links nach rechts:
Thomas Schmatz, Silvia und Sabine Keitel, Horst Keitel, Hans Michelbach

V.i.S.d.P.: Thomas Schmatz, Bezirksvorsitzender MU-München